[Gesetz] heute beginnt die Brut- und Setzzeit...

 

 

... bei uns in Niedersachsen.

Aufgrund der Brut- und Setzzeit gilt ab dem 01.04. bis zum 15.07. eine allgemeine Leinenpflicht für Hunde in der "freien Landschaft".

In anderen Bundesländern kenne ich mich nicht ganz so gut aus aber es ist je nach Land anders geregelt....

 

 

Ich stehe dieser allgemeinen Leinenpflicht etwas zwiegespalten gegenüber!

Auf der einen Seite müssen die tragenden Tiere und dann auch die Jungen vor wildernden Tieren geschützt werden aber das sollten sie, meiner Meinung nach, das ganze Jahr über!

Das bedeutet dass der Hundehalter in der Verantwortung steht dass sein Hund abrufbar ist und nicht wildern geht.....

Dadurch dass Stimpy jagt und tatsächlich schlecht bis gar nicht abrufbar ist, ist sie an die Schleppleine gebunden. Es blutet mir jedes Mal das Herz dass sie nicht frei laufen kann aber so bin ich auf der sicheren Seite! Einfach zum Schutz aller... Und das 365 Tage im Jahr!

 

Sehe ich dann aber die ganzen freilaufenden Katzen, die mit Jungvögeln im Maul durch die Gegend stolzieren dann frage ich mich schon was der Leinenzwang für einen Sinn macht.. Wer möchte denn seine Katze 3,5 Monate einsperren? Niemand!!! Richtig! Denn das ist ja Tierquälerei! Aber den Hundehaltern wird eine Strafe angedroht wenn der gut abrufbare Hund frei läuft! In meinen Augen eine fragwürdige und zu überdenkende Regelung!

Aber auch die nun startende Landwirtschaft! Die Traktoren, die alles Felder umgraben und man ständig die Hasen und Kaninchen weghoppeln sieht.... Das macht für mich in dem Fall tatsächlich keinen Unterschied, ob es ein wildernder Hund oder eine tonnenschwere Maschine ist, der/die die Tiere verteibt!

 

Kein Landwirt, bis auf 1 in unserer Umgebung, macht sich die Mühe und lässt sein Feld vor dem Abmähen nach Kitzen oder Nestern durchsuchen... Da wird einfach drübergemäht! Schlimm!!!!!

 

Bitte versteht mich nicht falsch! Natürlich möchte ich nicht dass auch nur ein einziges Wildtier durch unsere Hunde Schaden nimmt. Aber das muss, wie ich vorher schon erwähnt habe, das ganze Jahr über gewährleistet sein! Und das ist die Pflicht und Aufgabe des Hundehalters!

 

Und nun werden ich ab heute bis zum 15.7. vorbildlich beide Hunde an der Leine führen und hoffe dass man keine Schreckensmeldung liest dass wieder wildernde Hunde ein Kitz gerissen haben... denn das ist das Öl, das man in das Leinenzwangfeuer gießt und es somit am Brennen hält....

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Genki & Co (Samstag, 01 April 2017 12:46)

    Da bin ich Mal wieder froh, dass es bei uns in Ba-Wü keine allgemeine Leinenpflicht zu dieser Zeit gibt, auch wenn ich das ganz genau so sehe wie du. Hunde sollten zu keiner Zeit des Jahres Wildtiere jagen oder gar töten. Das ist natürlich jedem klar, aber eigentlich sollte es dann zusätzliche Gesetze wie die Leinenpflicht garnicht notwendig machen, weil man einen stark jagdambitionierten Hund dann eben wie du mit Stimpy das ganze Jahr über an der Leine haben müsste.
    Ich habe hier mit Genki und Momo Glück und ihre Jagdfähigkeiten sind nicht besonders ausgeprägt. Jagen auf Witterung können sie sowieso nicht, sie müssen dass Tier schon wirklich sehen um es überhaupt wahrzunehmen. Wildvögel wie Gänse sind sie auf unseren Feldern schon so sehr gewohnt, dass sie sie inzwischen höchstens aus der Ferne beobachten. Rehe sehen wir hier extrem selten und dann auch nur aus der Ferne, so dass ich die Möglichkeit habe, Genki und Momo anzuleinen, bevor wir in die Nähe kommen könnten. Nur bei Hasen auf den Feldern muss ich etwas aufpassen. Wenn sie in der Ferne auf den Feldern sitzen, interessieren sie Genki und Momo wenig, aber die Hasen werden im Frühling schon arg mutig und manchmal muss man fast aufpassen, dass man nicht über sie stolpert, wenn todesmutig direkt vor einem über den Weg rennen.

  • #2

    Socke-nHalterin (Samstag, 01 April 2017 20:44)

    Auch bei uns in NRW gibt es keine Leinenpflicht, Socke hat keinen Jagdtrieb und geht auch gerne an der Leine. Daher ist für uns der 1. April kein Problem.

    Natürlich gibt es noch andere Feinde für die Wildtiere, auch Katzen sind Jäger und Bauern nicht immer vorsichtig Ich finde es aber dennoch gut, wenn eine Gefahr, nämlich die der jagenden Hunde, eingedämmt werden kann. Und die Leine ist ein einfaches Mittel. Gut fände ich natürlich, wenn es für die Hunde in der Zeit eingezäunte Flächen geben würde, in denen sie sich frei bewegen könnten. Die Hundesteuer könnte ja dazu zum Beispie verwandt werden.... Wenn Euer Garten fertig ist, dann ist die zeit vielleicht für Euch leichter zu ertragen. Möge sie in diesem Jahr schnell vorübergehen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke