[Leben] unsere neue homebase...

... wird nun gerade von uns erkundet :)

 

Seit 10 Tagen leben wir nun in unserem kleinen aber feinen Häuschen und wir kennen uns hier in der Umgebung leider noch so gar nicht aus...

 

Aber die ein oder andere Strecke haben wir schon entdeckt. Sogar fließendes Wasser haben wir gefunden :)

Für die beiden Cocker ein überlebenswichtiges Element bei unseren Spaziergängen. Denn sie würden sonst verdursten, den Hitzetod sterben oder es wäre ihnen einfach zu langweilig ;)

Diesen Eindruck erwecken sie zumindest immer wenn eine Runde mal ohne das kühle Naß abgelaufen ist....

 

Direkt vor unserer Haustür, na gut 5 Min Fußweg, beginnt direkt ein kleines Waldstückchen. Wie passend! Das mussten wir auch gleich mal genauer unter die Lupe nehmen.

 

Zum Glück haben wir vor unserer ersten Runde gleich eine Bekannte getroffen, die direkt auf der Weide vor dem Wald ihr Pferd stehen hat. Die liebe Caro hat uns dann gleich mal einen kleinen Rundweg empfohlen :)

 

Und den haben wir auch direkt ausprobiert.

 

In der alten Heimat gab es kaum Berge, Hügel oder ähnliches. Das sieht hier schon wieder etwas anders aus...

Der Anstieg war nicht ohne! Und so komplett untrainiert pfiff meine Lunge nach gefühlten 10 Metern.... aber keine Sorge... Bald jogge ich diesen Berg hoch... ;)

Zum Glück habe ich ja Stimpy an der Leine, die mich den Berg erstmal hochzieht...

Ren lief die Wege ab wie ein kleines junges Reh. Er hüpfte die Abhänge hoch und runter und man hatte das Gefühl dass ihm dieses Fleckchen Erde sehr gut gefällt! Das war schön zu sehen :) Denn der Umzug steckt dem alten Herrn noch in den Knochen und er hat sich noch nicht so ganz eingelebt.

 

Nachdem wir auf der höchsten Stelle des Weges angekommen waren musste ich erstmal ein bissl verschnaufen... Joa, ordentlich! Aber dann ging es entspannt weiter durch den schon recht herbstlichen Wald... Herrlich! Die Ruhe, die Farben, der Geruch! Und vor mir die trüffelsuchende Stimpy, die sich dabei anhört wie ein kleines Wildschwein ;)

 

 

Ein steiler Weg führt auf diese kleine Gabelung zu und eine Bank am Waldrand lädt einfach dazu ein, hier ein paar Minuten zu verweilen.

 

Stimpy hatte aber keine wirkliche Ruhe und  zog mich auf das vor uns liegende Feld. Wie ich es vermutet hatte, fließt da ein kleiner Bach entlang... Und da meine Cocker einen Wasserdetektor in ihrer Nase eingebaut haben, MUSSTE sie dort rein.... War ja klar ;)

 

 

 

Okay, Stimpy war mit Wasser versorgt und Ren hatte sich an einem Mäuseloch festgeschnüffelt...

Dann setze ich mich nun einfach dazu und genieße das schöne Spätsommerwetter :)

 

Das war toll! Ich habe noch nie eine neue Umgebung so wahr genommen. Aber ich glaube, hier können wir uns wohl fühlen.

Wir haben alles dirket vor der Tür. Einen Wald, freies Feld und Wasser! Also, alles perfekt für unsere täglichen Gassi-Runden....

 

Mit einem Hund erlebt man die Natur ganz anders. Ohne Hund würde ich vermutlich nicht auf dem Land leben oder überhaupt spazieren gehen... nein, ich glaube nicht!

Und wieder einmal bin ich froh dass ich Ren und Stimpy bei mir habe und solche Momente mit ihnen genießen kann :)

 

Nachdem beide Hunde ihre Bedürfnisse befriedigt hatten, geht es weiter.

Der Rückweg verläuft direkt am Waldrand und ist sehr schön zu laufen. Das ist genau das Richtige nach so einem Auf- und Abstieg :) Nichts aufregendes.

 

Nach ca 50 Min waren wir dann wieder an dem Punkt, an dem unser Rundweg begonnen hat....

 

Dies ist eine schöne kleine Haus- und Hofrunde, die wir nun mittlerweile ins feste Programm aufgenommen haben :)

 

 

 

 

 

 

Müde und zufrieden haben wir dann den Tag ausklingen lassen.

 

Ich bin sehr gespannt was uns in unserer neuen Heimat noch alles für Schätze erwarten und was wir noch alles zusammen entdecken.

 

Auf jeden Fall werden wir Euch dazu dann mitnehmen....

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Genki & Co (Freitag, 09 September 2016 11:20)

    Ach ist das schön, so ein Waldstück fast direkt vor der Haustür zu haben und dann auch noch mit Wasser. Den Luxus hätten wir auch gerne!
    Ich muss leider sagen , wir haben ja den Odenwald hier, bei uns geht es im Wald also meistens Berg auf und ich glaube, ich habe mich nach 4 Jahren immernoch nicht so recht daran gewöhnt und bin schnell außer Atem. Ich wünsche dir da also mehr Erfolg! Ich bin auf jeden Fall immer sehr froh, wenn wir Mal einen geraden Weg unter den Füßen haben.

  • #2

    Socke-nHalterin (Freitag, 09 September 2016 15:15)

    Das ist wirklich eine wunderschöne Umgebung, in der man sich sicher sehr wohl fühlen kann. Wir wünschen Euch viel Glück in neuem Heim und ganz viel Freude beim Erkunden der Umgebung.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke