[Messebericht] House of Dogs...

... ein neuer Stern am Hundemessehimmel?

 

Um das heraus zu finden, habe ich mich am 11.06. auf den Weg in unsere Hauptstadt gemacht!

Ich muss gestehen dass ich sehr neugierig auf die Messe war, da im Vorfeld sehr viele tolle Informationen veröffentlicht wurden.

 

Aufmerksam wurde ich auf die Messe durch Dini, die den Blog Hundekind Abby betreibt!

 

Morgens um 7h ging es für mich in den ICE!

2,5 Stunden später begrüßte mich Berlin mit herrlichstem Sonnenschein!

 

Nach 10Min mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof war ich auch schon am Ort des Geschehens: dem Postbahnhof mitten im Herzen von Berlin.

Um 10 Uhr öffneten sich die Türen zur Messe und ich war pünktlich um 10.15 Uhr vor Ort.

Der Eingang war schnell gefunden und da ich, dank der Geschäftführerin Anette Petzold auf der Gästeliste stand, konnte ich mir schnell einen Stempel abholen und schon mal einen Blick auf die verschiedenen Stände werfen.

 

1. Eindruck

Da die Messe zum 1. Mal statt fand und einen besonderen Augenmerk auf Berliner Unternehmen werfen sollte, war ich besonders gespannt. Größere Aussteller hat man im Vorfeld     auch nicht auf der Liste gefunden (außer CDvet und Terra Canis).

Die Messe war auf 2 Ebenen aufgeteilt. Der untere Bereich war für die bezahlbaren Stände und der obere Bereich war der "Exklusiv"-Bereich. Dort fand man wirklich traumhafte Hundebetten und tolle Leinen... (leider für meinen Geldbeutel grade nicht geeignet :()

 

Ich empfand es im unteren Bereich als recht dunkel, eng und laut! Da sich im hinteren Bereich eine Ausstellungsfläche befand, um die herum sich etliche Hunde in Boxen und Käfigen und ihre Halter befanden. Offensichtlich wurde diese "Show" vom United Berlin Bulldog Club E.V. organisiert denn es tummelten sich dort nur alle möglichen Arten verschiedener Bullys.

 

Da ich bis zum geplanten Treffen um 11 Uhr mit der Organisatorin Frau Petzold und verschiedenen Hundebloggern noch Zeit hatte, wollte ich mir die 2. Etage auch noch ansehen. Hinauf ging es über eine offene Gittertreppe (fiel sofort auf, da es einige Hunde gab, die dort absolut nicht hoch wollten). Oben angekommen hatte man gleich einen ganz anderen Eindruck als im unteren Bereich. Es war hell, deutlich leiser und die Gänge waren breiter.

Was mir aber unten wie oben positiv auffiel war, dass wirklich an jeder möglichen Gelegenheit Wasser für die mitgebrachten 4-Beiner stand! Das sieht man ja sonst auf Messen auch nicht so häufig!

 

Das Treffen

Um 11 Uhr fand nun das Treffen statt! Frau Petzoldt und Frau Senden erwarteten uns schon an der Information und man begrüßte sich sehr herzlich! Sehr schön fand ich auch dass man bei den anwesenden Bloggern das Gefühl hatte, sich schon wirklich lange zu kennen und so schloß man sich zur Begrüßung auch schon gleich in den Arm :)

 

Nun begann die Führung über das Messegelände! Wieder durch den unteren Bereich, der mittlerweile noch viel voller war. Leider auch mit sehr vielen sehr gestressten Hunden... Ich wusste manchmal gar nicht wo ich hingucken sollte...

Ein kleiner Zwischenstop wurde auf der herrlichen Sonnenterasse eingelegt. Wir wurden mit vorzüglicher selfmade Limonade versorgt (ich wäre die einzige gewesen, die einen Sekt genommen hätte ;)) und Frau Petzoldt hat ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Sie ist schon sehr viele Jahre im Messegeschäft tätig und weiß also was sie tut! Dass ihr die "House of Dogs" sehr am Herzen liegt, hat man sehr deutlich gemerkt! Sie hat mit glänzenden Augen sehr begeistert berichtet, wie diese Messe zustande kam!

 

Die Schirmherrin

Weiter ging es dann zum Führungshöhepunkt! Der Schirmherrin der Messe: Maja Prinzessin von Hohenzollern!!! Jawoll! Eine echt Prinzessin!

Ich war am Überlegen ob wir noch einen Knicks einüben sollten, aber das haben wir schnell wieder verworfen denn die Prinzessin hat uns ganz locker und sehr herzlich empfangen :) Mein erster Gedanke war: Hui! Eine fleischgewordenen Barbie! Aber das hat sie ganz schnell mit ihrer Präsentation von ihrer Futter- und Accessoire-Linie wett gemacht! Hier merkt man dass sich die Prinzessin mit Leib und Seele für Tiere und den Tierschutz einsetzt!

Sie selbst hat 12 Hunden und 5 Katzen ein neues zu Hause in Spanien gegeben. Allesamt aus dem Tierschutz. Zudem wird mit jedem verkauften Artikel ein Teil an den Tierschutz gespendet. Welche Projekte aktuell unterstützt werden, findet man auf ihrer Homepage!

 

Die Prinzessin zählte die Inhaltsstoffe verschiedener Futterdosen auf und ließ uns sogar von dem Geburtstagskuchen für Hunde probieren. Ich muss sagen dass der gar nicht so schlecht war :) Ren & Stimpy würden nur doof aus der Wäsche gucken wenn ich mit so einem kleinen Teil auffahren würde ;)

Neben der Futterlinie designt die Prinzessin in Kooperation mit Trixie, rosa für die Mädels und  grau für die Jungs, eine Körbchen-, Thron- und Halsbandkollektion! Aber auch diverse Pflegeprodukte gehören dazu. Also im Grunde eine gut aufgestellte Marke! Aber in meinen Augen eher für die kleineren 4-Beiner ;)

 

Nach der 20-minütigen Präsentation bekamen wir von aufmerksamen Mitarbeitern der Prinzessin noch ein Goodie-Bag und wurden entlassen.

 

Die Messe und das Rahmenprogramm

Von jetzt an wurden wir uns selbst überlassen und durften auf eigene Faust weiter die Messe unsicher machen.

Insgesamt waren 110 Aussteller vertreten, die unter die Lupe genommen werden sollten! Und zudem wollte ich ursprünglich auch diversen Vorträgen lauschen aber dazu bin ich so überhaupt gar nicht gekommen obwohl wirklich Interessantes auf dem Programm stand wie zB. diverse Vorträge von Tierärzten, dem Krematorium Rosengarten oder auch einer Rechtsanwältin.

 

Zuallererst haben wir uns auf das Catering-Angebot geschmissen. Wir pilgerten gemeinsam nach unten, haben uns einen schönen schattigen Platz gesucht und dann wurde erstmal gegessen und ausgiebigst geschnattert!

 

 

 

Mit von der Partie waren Sabrina von Die tut nichts, Victoria von Schnüffelinspektor Timmy, Julia von miDoggy, Susanne von Die Struppibande, Dini von Hundekind Abby, Kerstin von 2 & 4 zusammen unterwegs, Isabelle von verwauzt und zugebellt, Rebecca von Les Wauz und Sarah von Hirtengold! (Hier findet ihr auch die Eindrücke der Messe der anderen Blogger)

 

Eine bunt zusammengewürfelte Truppe in absoluter Mädelshand! Kein Gezicke und kein Augenausgekratze!!!!! Wir haben einen wirklich schönen Tag auf der Messe verbracht!

 

Ab und zu schlenderten wir in kleinen Gruppen über die Messe und kamen mit ergatterten Sachen, natürlich für die 4-Beiner zu Hause, zurück!

 

Mein Eindruck und evtl Verbesserungsvorschläge

Ich denke, die Organisatorinnen von der "House of Dogs" haben einen guten Start hingelegt!!! Das Konzept finde ich nach wie vor super aber ich hätte da das ein oder andere noch anzumerken!

 

Die Location fand ich für die Größe etwas ungünstig gewählt, obwohl sie natürlich ein echter Hingucker ist!!!!

Da beide Bereiche nur über die Gitterreppe oder aber einen kleinen Fahrstuhl verbunden waren und manche Hunde beides nicht mögen (mir wurde zugetragen dass am 2. Messetag ein Teppich auf der Treppe lag!!!) fänd ich eine geschlossenen Treppe oder nur 1 Etage vorteilhafter.

 

Dann könnte man evtl die Vorträge in einen Extraraum verlegen da es an den Lautsprechern teilweise schon sehr laut war.

 

Was mir persönlich noch sehr am Herzen liegt: evtl sollte man zukünftig am Eingang nicht nur die Pässe der Hunde kontrollieren sondern auch die Hunde selber! Mir sind läufige Hündinnen mit Hose aufgefallen, die dann auch noch den Rüden direkt unter die Nase gehalten wurden!!!! Zudem hatten sehr viele Hundehalter ihre Hunde an Würgehalsbändern an einer mehr als kurzen und straffen Leine!

 

Im oberen Bereich gab es noch einen Agility-Parcour, der von den Besuchern außerhalb der Vorführungen genutzt werden durfte!

Leider habe ich auch da beobachten können wie Hunde über die Wippe gezerrt wurden, gestürzt sind und sich offensichtlich verletzt haben... Evtl könnte man da dann 1-2 Personen als Aufsicht abstellen bzw Trainer, die dann die Herangehensweise an die Geräte erklären! Das fänd ich toll!

Im Großen und Ganzen hat sich die Messe sich noch nicht so ganz von den anderen Hundemessen abgehoben wie ich es mir erhofft hatte, wobei schon ein großer Augenmerk auf die Gesundheit der Tiere gelegt wurde da Physiotherapeuten und auch Tierärzte mit Ständen vertreten waren! Auch der Einsatz von Blindenhunden wurde toll präsentiert! Das ist auf jeden Fall herauszuheben und für das nächste Jahr deutlich auszubauen!!!!

 

Gerne würde ich mir die Entwicklung der "House of Dogs" im nächsten Jahr anschauen und vielleicht findet dann ja wieder ein superschönes Bloggertreffen statt :) Denn das hat für mich den gesamten Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht!!!!

 

Als ich abends um 21 Uhr wieder am Bahnhof in Göttingen stand, vollbepackt mit meinen geshoppten Sachen, war ich froh darüber, diese Reise gemacht zu haben!

 

Danke an die Mädels und Frau Petzoldt für den tollen Tag!!!!!!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Socke-nHalterin (Montag, 20 Juni 2016 20:26)

    Also das ist schon sportlich für einen Tag nach Berlin zu reisen. Die Stimmen zur Messe waren ja insgesamt auch kritisch. Da bleibt zu hoffen, dass man Eure Anregungen auch ernst nimmt… Und die Prinzessin ist irgendwie etwas fehlplatziert......

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

  • #2

    Deco & Pippa (Dienstag, 21 Juni 2016 10:15)

    Ein weiterer Beitrag über die House of Dogs Messe, klasse :)
    Aber leider muss ich sagen, finde ich es schade das alle Blogger das gleiche schreiben.
    Alle berichten über die Prinzessin - gab es nur die zubestaunen ?
    Wir hätten uns wirklich gefreut wenn ein paar andere Stände, Händler auch mal mehr erwähnt werden würden.

    Das soll keine Kritik gegen dich, Steffi sein, sondern einfach mal eine Anmerkung. Denn leider haben wir nun bestimmt schon den 3 Blogbericht gelesen - und irgendwie immer das selbe - ... Prinzessin !
    Schade !

    Wuff, Deco und Pippa

  • #3

    Steffi (Dienstag, 21 Juni 2016 11:27)

    @Sabine: Ja, ich hoffe auch dass unsere Anregungen umgesetzt werden!
    Und ja, die Prinzessin! Nun ja, die hat nun mal gezogen!

    @Carola: zu den Händlern gab es leider auch nichts besonderes zu sagen :( Leider wie auf jeder anderen Messe! Leider, leider, leider! Sonst hätte ich das auch hervorgehoben! Deswegen habe ich nur einen Link zum Händlerverzeichnis gesetzt.... Und die Messe, wurde in meinen Augen, rund um die Prinzessin aufgebaut! Ist vermutlich ein gutes Zugpferd!